Ihr Wegweiser für
industrielle Netzwerke

AS-Interface

Actuator Sensor Interface (AS-Interface) – ist die einfachste Art der industriellen Vernetzung. AS-Interface ist besonders für die Kommunikation zwischen einer industriellen Steuerung und den dezentralen Aktoren und Sensoren geeignet.

AS-Interface, oder kurz AS-i, ist das einfachste und günstigste Bussystem in der Automatisierungstechnik. Es wurde auf die schnelle Übertragung weniger binärer I/O-Signale optimiert. Die Nutzdatenlänge eines Telegrammes beträgt lediglich 4 Bit. Dies führt zu einer sehr schnellen und konstanten Buszykluszeit von maximal 5ms.

Dabei erfolgt die Daten- und Energieübertragung auf einer gemeinsamen, ungeschirmten 2-Draht-Leitung. Es können, je nach Netzteil, bis zu 8 A auf dieser Leitung übertragen werden.

Eckdaten von AS-Interface

Im Rahmen der technischen Weiterentwicklung wurde der Leistungsumfang von AS-Interface, vor allem was die max. Anzahl der Teilnehmer betrifft, erweitert. Diese Änderungen sind in der AS-Interface-Spezifikation 2.1 umgesetzt. Feldgeräte nach dieser Spezifikation sind seit Anfang 2001 verfügbar.

Dienst Version 2.0 Version 2.1
Anzahl Slaves max. 31 max. 62
Anzahl I/O 124 I + 124 O 248 I + 186 O
Signale Daten und Versorgung bis 8 A (abhängig vom Netzteil) Daten und Versorgung bis 8 A (abhängig vom Netzteil)
Medium ungeschirmtes, unverdrilltes Kabel 2 x 1,2 mm² ungeschirmtes, unverdrilltes Kabel 2 x 1,5 mm²
Max. Zykluszeit 5 ms 10 ms
Analogwertübertragung über Funktionsblock im Master integriert
Anzahl Analogwerte 16 Byte für Binär- und Analogwerte 124 Analogwerte
Zugriffsverfahren Master/Slave Master/Slave
Kabellänge 100 m, Verlängerung über Repeater auf max. 300 m 100m, Verlängerung über Repeater auf max. 300 m